Schreiben und Malen

Eine Ikone wird „geschrieben“, sagt man in der orthodoxen Kirche. Auch manche Maler sprechen davon, dass sie Linien „schreiben“. (Siehe dazu das Zitat von Litzenburger in meinem Artikel vom 9. August). Schreiben und Malen hat eine tiefe Beziehung. Ich tue beides gerne, beides ist mir wichtig.

Immer wieder schreibe ich in mein Tagebuch. Was da war an ungeordneten, diffusen Gedanken, ordnet sich im Prozeß des Schreibens. Es wird mir dabei bewusst, was jetzt für mich dran ist, und welche Erkenntnis ich gewonnen habe aus dem, was ich erlebt habe. Der Kopf wird dabei frei. Wenn ich mein Tagebuch zur Seite lege, bin ich wieder frei für Neues.

Auch beim Malen erlebe ich, dass Ordnung und Klarheit entsteht. In den letzten Tagen habe ich ein sehr großes Bild von Mohnblumen gemalt. Manchmal wurde es ein bißchen unübersichtlich. Ich habe hier etwas ausgearbeitet oder dort: Samenkapseln, Blütenblätter, Gräser, Stengel, Hintergrund. Je näher das Bild der Fertigstellung kam, desto klarer wurde es. Das bringt mir tiefe Befriedigung.

Auch die meisten Betrachter/innen mögen es, wenn ein Bild klar ist. Das höre ich aus vielen Rückmeldungen. Allerdings ist es ganz offen, was es bei ihnen anstößt und was es ihnen bedeutet. Der schöpferische Prozeß geht weiter: auch dann, wenn das Bild fertig gerahmt ist. Er geht weiter in den Betrachter/innen. Er wird niemals enden. Oftmals staune ich darüber, was den Betrachter/innen zu meinen Bildern einfällt.

Gott ist der „creator“, der „Schöpfer des Himmels und der Erde, sagen wir in der Theologie. Gott ist unendlich kreativ. Gottes Einfälle hören niemals auf. Der Schaffensprozess ist nicht abgeschlossen, ganz und gar nicht. Gott bleibt am Werk. Dass wir Menschen so kreativ sind, hat mit unserer Gottesebenbildlichkeit zu tun. Unsere Kreativität wird von Gott her gespeist. Ich staune darüber, und ich bin sehr dankbar dafür.

Das Leben bleibt interessant, es bleibt ein Wunder. Ich möchte es malen und ich möchte es auch mit meinen Worten beschreiben.

Gabriele Koenigs

Advertisements

Dein/ Ihr Eintrag in mein Gästebuch - your comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s