Zusammengefügt

Zusammengefügt mit HintergrundAn der Rückwand einer Kirche auf Korsika sind 3 Reliefsteine eingefügt, mitten zwischen den normalen Steinen. Eines der Reliefs ist gar nicht ganz fertig geworden. Ob es wohl als mißlungen galt? Ob der Künstler keine Zeit hatte, es fertigzustellen? Oder ob es dem Baumeister nicht gefallen hat – an der Stelle, für die es ursprünglich gedacht war? Wir wissen das nicht. Niemand hat die Geschichte aufgeschrieben. Aber jemand hat diese Steine zusammengefügt, ganz kunstvoll und sorgfältig. Und ich habe ein Aquarell daraus erschaffen. Denn für mich ist es ein Sinnbild. So viele verschiedene Steine. Sie kommen aus Steinbrüchen und aus Gebäuden, die abgerissen worden sind. Jeder hat seine Geschichte, jeder ist einzigartig. So wie wir Menschen auch. Wir sind zusammengefügt mit anderen, die eine ganz andere Geschichte und ein ganz anderes Temperament haben als wir selbst. Denken wir z.B. an die Flüchtlinge. Unsere Gesellschaft wird sich verändern durch diese Menschen, die nun mit uns zusammengefügt werden. Etwas Neues wird entstehen. Etwas Interessantes. Etwas Unerwartetes.

Gott sei ein Künstler, hat jemand gesagt. So ein interessanter Ausdruck. In der Tradition der Kirche hat man gesagt, Gott sei „creator“, Schöpfer. Eigentlich ist das nichts anderes.  Ja, Gott erschafft Neues und Unerwartetes, Tag für Tag.

P.S: Mein Bild hängt gerade in Spanien, in einer internationalen Ausstellung im Aquarellmuseum in Llanca. Welche Freude war es für mich, bei der Vernissage am 18.9.2015 dabei zu sein. Und wie schön war es, mit den Künstler_innen  und Kunstliebhaber_innen aus aller Welt über mein Bild und die anderen ausgestellten Bilder zu fachsimpeln!

Advertisements